Aus- und Fortbildung für professionelle Kommunikatoren

Thies Stahl 2006
Froschleiste
Thies Stahl bekommt von Dr. Werner Regen die russischen Übersetzung seines Beitrages zum 1. Internationalen Coaching-Kongress in St. Petersburg
Workshop Centrale für Mediation 2008
Seminar Organisationsaufstellung im WiFi Salzburg 2002
Master 2005
 

Psychotherapeutische Einzel-, Paar- und Familien-Sitzungen

... vereinbaren Sie gerne telefonisch mit mir: 

040 63679619

Als gute Alternative zu einer psychotherapeutischen Sitzung erweist sich oftmals der Besuch einer meiner Aufstellungsabende. Neben beruflichen und Supervisions- können hier vor allem auch private Anliegen bearbeitet werden. Wenn Sie das in Betracht ziehen, rufen Sie mich gerne an, damit ich Sie entsprechend beraten kann.


Randbemerkung: Seit Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes im Jahre 1999 besteht ein ausdrückliches Verbot der Führung der Berufsbezeichnung "Psychotherapeut" für Personen, die keine Approbation haben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon 25 Jahre Berufserfahrung als Psychotherapeut - und habe deshalb an dem uns älteren Psychologen angebotenen Nach-Approbationsverfahren nicht teilgenommen. Dieses hätte nämlich damals von mir verlangt, mich in psychotherapeutischen Methoden "nachzuqualifizieren", die ich zu dem Zeitpunkt schon seit 25 Jahren als veraltet und nicht wirksam genug abgelehnt hatte. Dabei handelt es ich genau um die Methoden, die heute von meine  approbierten Psychologen-Kollegen mit den Krankenkassen abgerechnet werden können.

Als bis und ab 1999 in verschiedenen Therapieverfahren sehr gut ausgebildeter Diplom-Psychologe darf ich mich nicht also Psychotherapeut, sondern nur "psychotherapeutisch tätiger Heilpraktiker" oder "Heilpraktiker (Psychotherapie)“ nennen – oder eben "Psychotherapeut (HP)".

Diese Kuriosität geht zurück auf eine Reglung, nach der 1985 mir und vielen anderen, klinisch gut ausgebildeten Psychologen die Erlaubnis erteilt wurde, die Heilkunde berufsmäßig unter der Berufsbezeichnung "Heilpraktiker" auszuüben. Auf der entsprechenden Urkunde der Gesundheitsbehörde stand als Zusatz: Es besteht keine Verpflichtung zu Führung der Berufsbezeichnung. Das gilt seit 1999 nicht mehr, so dass ich seitdem als Psychologe Psychotherapie nur unter der Berufsbezeichnung Heilpraktiker ausüben darf.

Ich nehme also nicht am Abrechnungsverfahren der Krankenkassen teil und rechne psychotherapeutische Sitzungen auschließlich privat ab.



<< zurück